Josefines Welt

5522 Beiträge / 0 new
Letzter Beitrag
Maximilian
Bild des Benutzers Maximilian
"und "JA", ich habe Farbe

"und "JA", ich habe Farbe gekauft" ....wusste ich´s doch dass du so eine Gelegenheit nicht auslassen würdest! Yahoo

Geht mir genauso. In dem Moment wo es unbequem und existentiell wird lernt man die Leute noch mal neu kennen. Und da kamen nicht nur die guten Seiten zum Vorschein. Dummheit, Ignoranz, kein Respekt anders Denkenden gegenüber, Ellenbogenmentalität. Ich bin gelassener geworden - was soll man auch sonst machen?
War irgendwie eine neue Erkenntnis die ich erst mal verdauen musste, ein bischen shocking.

Ich habe auch was über Politik gelernt. Erstens man muss sich wehren und zweitens Abschreckung ist ein funktionierendes Prinzip (Nachbarn). Entspricht zwar alles nicht meinen Vorstellungen aber ist halt so.
Das Prinzip Abschreckung hat uns ja eine lange Friedenszeit beschert. Wäre natürlich schön man würde auch andere Möglichkeiten finden. Genauso ist das hier im Kleinen auch.

Ja Videotelefonie ist super. Weihnachten hatten wir einen grossen Gruppenchat mit der ganzen Familie. Hat echt Spass gemacht! Und langweilen tue ich mich auch nie, habe zu viele Interessen und Ideen.

In Frankreich habe ich ein Jahr fest gewohnt aber ich war eigentlich zwei Jahre da wenn man die Besuche noch mitrechnet. Habe heute noch Kontakt da. Das war eine sehr schöne Zeit! Hat sich inzwischen alles total verändert - aus dem französchen Städtchen ist eine Grosstadt geworden.
Irgendwann muss ich trotzdem mal wieder dahin. Die Nebelschwaden morgens auf der Loire, die Weinfelder und die netten Menschen....
Ist ja immer interessant zu sehen wie es sich verändert hat wo man mal gewohnt hat. War vor ein paar Jahren mal in Berlin Moabit. Das war in der Zeit als ich es kannte eigentlich noch wie in den 40/50er Jahren da. Man hätte es nicht wiedererkannt. Richtig teuere SchickiMicki Gegend ist das geworden. Der Flair den man sein Leben lang nicht vergisst, die Gerüche, die Bilder, die Typen sind einfach weg. Und die "neue" Gegend ist halt so geleckt dass man sagen kann dann ist es ja auch egal wo man wohnt. Ist ja überall gleich.

Zwischenzeitlich zog öfters mal Zigarettenqualm hier hoch in die Wohnung aber es scheint wieder rauchfrei zu sein hier im Haus - was für ein Glück. Ist doch viel schöner so. Also 100% rauchfreie Zone.
Nicht mehr zu Rauchen war eine der besten Enscheidungen in meinem Leben. Meine Freundin hat auch gesagt dass sie jetzt ein viel besseres Gefühl in der Lunge hat. Obwohl sie immer nur drei, vier am Tag geraucht hat. Wie gut ich das kenne! Ist ja bei mir noch viel grösser der Unterschied. Vom am Ende chronisch hüstelnden, süchtigen Balkonschnellraucher zum freien Menschen.
Wenn die Raucher wüssten wie schön das ist  - ich vermisse auf jeden Fall nichts

....ich glaube das wird ein richtig schöner Tag heute Dirol

"Wieso soll ich mich jetzt mit einer Zigarette bestrafen, ich hab doch grade nix böses getan" - rauchfrei seit: 1.1.2020

josefine
Bild des Benutzers josefine
 

 

Hallo Max!

Ich darf doch "Max" sagen?   Blush

Politisch bin ich schon immer. Da habe ich mir schon 1000-mal den Mund verbrannt. Und ich habe nicht gewusst, dass so viele Leute rassistisch sind. Doch, wie lautet eine Textzeile von Danger Dan: "Faschisten hören niemals auf, Faschisten zu sein. Man diskutiert mit ihnen nicht, hat die Geschichte gezeigt ...".

Weiß Du, konstruktive Diskussionen finde ich sehr gut. Man kann auch mal lauter werden, aber immer auf Augenhöhe und immer mit Anstand, Respekt dem Gegenüber haben. Weil wir alle unsere eigenen Meinung haben dürfen. Viele sind nur noch voller Hass und rufen ewig die selben Parolen, weil sie zu blöd sind, Dinge mal zu hinterfragen, sich zu belesen oder einfach mal ihren Denkapparat selbst anzuwerfen. Corona hat bei vielen die Maske vom netten Gesicht gerissen.

Als ich zum ersten Mal nach Berlin kam, da wurden die Laternen am Abend noch angezündet - auch Moabit. Ich fand, es war wie eine andere Welt ... War schon - gefühlt - 100 Mal in der Stadt. Dort wohnte meine Tante. Studentin (ewige), Öko, Stricksocken, Hausbesetzer, Atomkraft "Nein Danke", Waldorfschule, Fahrrad statt Auto, Vegetarier (früher noch ein Exot), Klo im Treppenhaus für 10 Familien ... Als Kind empfand ich Berlin als Abenteuerland und meine Tante als die Allercoolste Person auf diesem Planeten.

Dort leben möchte ich nicht. Die Großstädter sind unfreundlich und es ist immer laut. Zumindest empfinde ich es so. Aber, für ein paar Tage ist es immer wieder schön ...

Bist Du mit Deiner Urlaubsplanung schon weiter gekommen? Heute ist eine partielle Sonnenfinsterniss um die Mittagszeit. Meine Brille von 1999 liegt hier schon auf dem Esstisch - mein Homeoffice.

Liebe Grüße - Josefine     Biggrin

 

 

Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht.

Josefines Welt

Maximilian
Bild des Benutzers Maximilian
Hi Josi,

Hi Josi,

du darst mich nennen wie du willst: Max, Maxwell, MacS oder Mackselmillian! Air kiss

Politisch ist man irgendwie automatisch. Ist eigentlich gar nicht mein Hobby. Aber bei den simplesten Gedanken ist man ja schon links oder grün. Ach ja Anarchist bin ich angeblich auch. Müsste ich mal was drüber lesen dann könnte ich sagen ob da was dran ist...

tja mit dem nicht diskutieren das ist ja so eine Sache. Die Spaltung der Gesellschaft die wir im Moment erleben kann ja eigentlich nur überwunden werden durch reden und Annäherung. Nur trägt dieses von oben herab Gefasel überhaupt nicht dazu bei. Derweil werden die Dummköpfe gerade ermuntert immer lauter zu werden. Die Feiglinge werden mutig - also in der Gruppe zumindest.

Übrigens zu dem aktuellen Masken Thema. Weiss ich doch schon seit Monaten. Weisst du warum? Weil meine Freundin, die in einem Pflegheim arbeitet, immer Masken bekam die nicht FFP2 waren. Die gab es erst nachdem Corona ausgebrochen war in dem Heim. Ich war von Anfang an skeptisch mit "Helden der Nation" und Applaus.

Berlin war immer soooo cooool! Die waren ja auch immer ein bischen weiter da, aufgeklärter. Die hatten die guten Bücher auch immer ein Jahr früher. So kam es mir immer vor. An jeder zweiten Ecke hast du wieder was gesehen was interessant war. Als ich an Moabit dachte, dachte ich auch sofort an die Etagentoilette die man sich mit einigen anderen Parteien teilte. Sowas habe ich noch nie und auch nie wieder gesehen. Das ist mal was worauf man verzichten kann. Da waren auch viele Nationaläten dran beteiligt bei uns. Shok
In den Wohnungen waren überall Kachelöfen. Ich glaube das Berlin von heute hat nicht mehr viel mit dem von damals gemein. Leben in Berlin? Kommt auch drauf an was man macht. Ich könnte in Berlin gar nicht überleben. Ja aber ich denke auch mittlerweile überwiegen da wohl die Nachteile. Alleine schon die Mieten bzw. überhaupt erst mal eine Wohnung zu finden. Auf sowas hätte ich überhaupt keine Lust.

Urlaub planen brauchen wir nicht. Morgen kommt erst mal ein Handwerker und macht ne Balkonfuge neu denn es läuft seitlich runter. Dann noch ein paar andere Kleinigkeiten und dann können wir eigentlich machen was wir wollen. Aber wir haben entschieden es völlig spontan zu machen alles. Vielleicht fahren wir auch nur ein paar Tage mal weg. Kommt auch aufs Wetter an. Ich bin mir noch nicht mal sicher wie die Ein/Ausreise von statten geht. Ich glaube Schnelltest reicht.
Ansonsten: die paar Sachen sind ruckzuck im Auto. Und einkaufen tue ich lieber da ausser vielleicht ein paar Grundnahrungsmitteln. Biggrin

Echt? Sonnenfinsternis? Bis jetzt ist es noch hell hier, nix zu sehen.....

LG Max

 

"Wieso soll ich mich jetzt mit einer Zigarette bestrafen, ich hab doch grade nix böses getan" - rauchfrei seit: 1.1.2020

josefine
Bild des Benutzers josefine
 

 

Hallo Max!

Anarchist ist doch gut ... Und Link-Grün-Versifft bin ich gerne.   Biggrin

Ich bin froh, dass ich offen sagen kann (bei meinen Freunden, der Familie und vielen Kollegen), wie ich das alles so sehe, was ich wähle und warum. Bin informiert und finde auch nicht alles klasse - man muss halt den Weg der gemeinsam größten Schnittmenge wählen. Das ist wichtig. Die perfekte Partei gibt es nicht.

Mich bedrückt nur dieser ganze Hass mancher Menschen, diese unreflektierten Kommentare, diese Fäkalsprache. Boahhh - da könnte ich ...

Moabit war auch, dass man im Hinterhaus wohnte. Oder, im Hinterhaus hinter dem Hinterhaus. Faszinierend!

            Biggrin

Genau - Kachelöfen und hohe Decken mit Stuck. Das war echt schön. Das mit "kein Bad haben" und der Toilette im Treppenhaus war aber nicht so prickelnd. Wir sind fast jeden Tag ins Hallenbad gefahren, um zu duschen. Kann man sich heute nicht mehr vorstellen.

Unser Balkon ist auch undicht. Schon immer. Egal, was wir draufgeschmiert haben - Wasser findet seinen Weg. Ich hoffe, bei euch funzt es besser.

Ja, macht, was euch in den Kopf kommt und wie es passt. Und die Regeln der einzelnen Länder kann man ja schnell im Internet finden. Die ändern sich ja fast täglich. Wenn mein Mann mit dem Motorrad unterwegs ist, dann braucht er wenn er über die grüne Grenze fährt, einen Test und muss eine Maske tragen. Weil, er macht da gerne Pause und zieht dann den Helm aus ... In Frankreich gilt draußen Maskenpflicht! So irre, wie das auch ist, dass kostet richtig Kohle.

Es war nur eine partielle Sonnenfinsternis und die habe auch ich nur mit meiner Spezialbrille sehen können. Für die Nichtwissenden hat das Ereignis nicht stattgefunden.

Liebe Grüße ... Josefine

Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht.

Josefines Welt

Maximilian
Bild des Benutzers Maximilian
Moin,

Moin,

wär ja auch noch schöner wenn man nicht mehr sagen könnte was man denkt. Ich habe gerade eine story gelesen, da geht es darum dass eine deutsche Abiturientin im Fach Geschichte in einer Klausur Taiwan als Land bezeichnet hat. Woraufhin China von allerhöchster Stelle die Bestrafung der Schuldirektorin und die Auslieferung der Schülerin (damit ihr in Peking der Prozess gemacht werden könne) verlangt. Die deutsche Regierung empfahl glaube ich dass sie sich bei dem Generalsekretär entschuldigen solle mit der Begründung sie habe Taiwan mit Spieleroog verwechselt.
Da denke ich nur aufpassen! Bisher war es ja nur dieser Diplomatenclown Grenell der meinte uns sagen zu müssen wie´s läuft. Das ist jetzt das erste mal dass ich von dieser Seite was höre.

"Mich bedrückt nur dieser ganze Hass mancher Menschen, diese unreflektierten Kommentare, diese Fäkalsprache. Boahhh - da könnte ich ..."
Ich denke man kann die Welt verstehen wenn man nur einen Blick in den Sandkasten wirft. Ich gehöre zu den Verlieren, dann gefällt mir diese Welt nicht. Also trete ich deine Sandburg ein. Dash 1 So kommt mir das vor.
Aber ein Problem ist natürlich dass bestimmte Umstände dazu führen. Man muss sich schon um die Leute kümmern. Und wenn man das nicht macht und sie fühlen sich abgehängt dann wird das eben provoziert.

Wegen dem Balkon mache ich mir keine grossen Sorgen, bin ja nicht Eigentümer. Aber die Tante unter uns hat Vermieter und Hausverwaltung eingeschaltet anstatt mal bescheid zu sagen. Da hätte man in zwei Minuten mit einer Wurzelbürste alles wieder clean gehabt. Verhaltensgestört. Aber wir können ja nichts dafür. Trotzdem weiss man ja erst mal nicht was das ergibt unterm Strich.

Sag mal....Maskenpflicht in Frankreich? Das ist aber gut dass du mir das sagst. Ich wollte eigentlich Urlaub machen. Das checke ich aber aus. Dann mache ich vielleicht doch lieber was anderes.
Ich habe auch schon nachgeguckt und genau, einen Test braucht man auch. Nur hatte ich von anderen Leuten gehört das wäre alles ganz easy. Auf den offiziellen Seiten wo ich war sah das nämlich anders aus, das hat mich gewundert.
Also tagsüber draussen Maske....nee das mache ich nicht. Wir haben gestern einen neuen See entdeckt hier. wunderschön! Dann bleibe ich lieber in Panama. Na mal sehen.... Scratch one-s head

LG MacS Yahoo

"Wieso soll ich mich jetzt mit einer Zigarette bestrafen, ich hab doch grade nix böses getan" - rauchfrei seit: 1.1.2020

josefine
Bild des Benutzers josefine
 

 

Hallo Max!

Jaaaa ... Maskenpflicht auch im Wald, am See, am Strand, in der Innenstadt. Und, ich glaube, um 23 Uhr müssen alle im Heiabettchen liegen. Von 23 bis 6 Uhr ist Ausgangssperre. Du brauchst außerdem einen negativen Test - ist aber Pille-Palle, bekommt man hier im Saarland an jeder Ecke gemacht. Hatte auch schon einmal einen "richtigen" PCR-Test. Der ist dann, sagen wir mal, unangenehm. Wenn Du in Deutschland wieder einreist, benötigst Du auch einen Test. Dann für Deutschland. Und, Du musst einen digitale Einreiseanmeldung ausfüllen. Es besteht auch hier dann Testpflicht. Du merkst, es ist kompliziert. Andere Länder, andere Sitten.

Schau mal beim ADAC auf der Seite - die sind immer Tagesaktuell ...   Biggrin

Ich weiß nicht, ob man alles mit einer "schweren Kindheit" begründen kann. Viele Kommentare sind ja auch einfach nur dumm. Zu behaupten, wir würden in einer Diktatur leben, es wär hier inzwischen wie 1933,  mit der Impfung würden unsere Gene verändert oder die Regierung wollte das Land an die Wand fahren ... Mal ehrlich: Da hat doch die Schaukel in Richung der Wand gestanden, oder? Sich informieren kann heute wirklich jeder. Leider, muss ich ja zugeben, tragen solche Drecksblätter wie die BILD oder Sender wie RTL auch dazu bei, dass das Volk verdummt. Nicht jeder kann da differenzieren. Leider ...

Mit mir kann man übrigens vorbildlich streiten -  Yes 3 . Aber immer auf Augenhöhe, ohne verbale Schläge und mich kann man auch mal überzeugen, dass ich falsch liege. Wenn ich falsch liege.

Na ... die Nachbarn kann man sich leider nicht aussuchen. Ich könnte da Geschichten erzählen - da hätten wir drei Wochen Gesprächsstoff. Lassen wir das, sonst bekomme ich Puls.

Josefine    Biggrin

 

 

Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht.

Josefines Welt

Maximilian
Bild des Benutzers Maximilian
Hallo Josefine,

Hallo Josefine,

vielen, vielen Dank für die Tips! Super Infos! Scheint ja nicht sooo easy zu sein. Könnte mir vorstellen dass wir dann was anderes machen. Ich habe sogar gelesen die "touristischen Aktivitäten" sind ab 21:00 beendet. Ich glaube das ist mir zu kompliziert. Dann bleiben wir vermutlich in Deutschland.

Ich unterscheide da in gezielte Desinformation von Leuten die genau wissen was sie tun und "Mitläufern". Ich bin auch grundsätzlich der Meinung jeder ist immer verantwortlich für das was er tut.

Ich bin mal mit ein paar recht orientierten Jugendlichen in der Bahn ins Gespräch gekommen. Das ging weil sie gemerkt haben ich komme nicht von oben herab, sozialpädagogisch oder so. Ich wollte einfach mal wissen was Sache ist bei denen. Es kam einfach raus: es gibt keine Arbeit da und dementsprechend hatten sie auch kein gutes Sozialprestige. Und null Perspektiven. Das wird dann populistisch ausgenutzt und schon brüllen die den Mist nach. Klar kann ich jetzt sagen bildet euch, zieht da weg wenn man da nichts machen kann oder was weiss ich. Aber so ist das eben nicht mit denen.
Keine Ahnung. Ich glaube vielleicht helfen wirklich nur Bildung, Ausbildung, Chancen, Perspektiven. Ich bin echt voll deiner Meinung dass man  nicht alles mit "schwerer Kindheit" begründen kann. Aber es gibt nur zwei Möglichkeiten: entweder kommen wir wieder zusammen oder wir haben eine Spaltung der Gesellschaft. Ich könnte mir vorstellen dass man das im Moment noch hinkriegen kann. Aber irgendwann natürlich nicht mehr. Das kennt man ja aus der Geschichte.

Das Thema ist schon immer präsenter geworden. Wir haben schon mal drüber nachgedacht uns in Frankreich irgendeine kleine Bude oder ein kleines Grundstück zu kaufen aber was ist denn wenn Le Pen die Wahl da gewinnt?  Dann würde ich da nicht mehr mit so einem guten Gefühl hinfahren...

Ich wünsche dir ein wunderschönes Wochenende, Music 2

einen lieben Gruss,
Maximilian

"Wieso soll ich mich jetzt mit einer Zigarette bestrafen, ich hab doch grade nix böses getan" - rauchfrei seit: 1.1.2020

josefine
Bild des Benutzers josefine
 

 

Hallo Max!

Ich möchte Dich auf keinen Fall verunsichern, wegen Deinem Urlaub in Frankreich. Nur, es ist immer noch eine Pandemie am laufen und da ist es einfach nicht so unbeschwert.

Mein Mann fährt ja Motorrad und somit oft über die Grenze. Da müssen extra Reflektoren auf dem Helm angebracht sein und extra Warnweste, die Handschuhe müssen zertifiziert sein - alles so'n Zeug schon zu normalen Zeiten, die in Deutschland niemanden interessieren.

Im Auto muss in Frankreich  auch ein Alkoholtest mitgeführt werden. Aber gut - es ist, wie es ist und wir haben tatsächlich welche im Auto liegen, falls wir mal kontrolliert werden. Das wird nämlich gleich teuer bei den Nachbarn.

Heute wuseln wir im Garten. Vom Hölzchen auf's Stöckchen - lach. Eigentlich wollte ich nur kurz und jetzt sind daraus schon ein paar Stunden geworden.

Ich denke, bei der Erziehung seiner Kinder können Eltern sicher mal was "falsch" machen. Auch, weil sie es vielleicht nie anders gelernt haben. Ich habe auch Fehler gemacht - keine Frage. Aber die BASIS, die habe ich (so meine feste Überzeugung) richtig gelegt: Mein Kind ist weltoffen und tolerant. Es gibt keine Schubladen, wo man Leute reinsteckt. "Unsere Heimat ist die Erde und unsere Nationalität ist Mensch ..." Das habe ich meinem Kind vermittelt. Leider sehe ich oft, dass es anders gehandhabt wird. Das macht mich schon traurig. Leider gibt es immer mehr Menschen, welche, trotz Arbeit, an der Armutsgrenze leben müssen. Das man da verzweifelt und unzufrieden wird, kann ich sogar verstehen. Trotzdem muss man dann kein Faschist werden. Das ist aber auch vielleicht nur meine Meinung ...

Jetzt hoffe ich, Du findest einen spannenden Ort für eine kleine Auszeit in der Ferne ... Ganz liebe Grüße - Josefine

Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht.

Josefines Welt

Maximilian
Bild des Benutzers Maximilian
Hallo Josefine,

Hallo Josefine,

nein du verunsicherst mich nicht. Sind ja nur Infos gewesen. Wir lassen locker gehen. Das ist auch mal schön und dann sehen wir weiter. Es ist auch im Moment relativ ruhig hier im Haus. Der kalte Krieg funktioniert. Von daher kann man es hier sogar mal aushalten. Heute morgen sind wir sofort erst mal schwimmen gegangen. Superschöne Strecke mit den Fahrrädern.
Die Balkonfuge ist schon gemacht worden. Von daher können wir machen was wir wollen, das ist gut. Meine Freundin hatte so dermassen viel zu tun in der letzten Zeit, die ist auch erst mal einfach nur happy mal nichts zu tun....deswegen lassen wir alles ruhig angehen.

Also ich kann dir nur Recht geben. Vor allem wenn man mal sieht wie manche Menschen sind obwohl sie "nichts" haben. Und dann im Gegensatz dazu diese Unzufriedenheit gepaart mit einer Erwartungshaltung (sorgt gefälligst für mich) und null Selbstverantwotungsgefühl. Einfach nur Opferrolle und Hass. Blödes Spiel.
Und ganz klar: es gibt sowieso gar keinen Grund Faschist zu werden.
Boah, das ist echt ein Thema....da kann man so viel zu sagen, was? Nationalität Mensch finde ich gut - dann stand ja bei euch die Schaukel nicht zu nah an der Wand! Yahoo

Dann noch viel Spass beim Buddeln im Garten....oder beim Feierabend, der fühlt sich nach der Gartenarbeit bestimmt super an!

schüssi Max Mail 1

"Wieso soll ich mich jetzt mit einer Zigarette bestrafen, ich hab doch grade nix böses getan" - rauchfrei seit: 1.1.2020

josefine
Bild des Benutzers josefine
 

 

Hallo Max!

Schön, dass die Baustelle schon erledigt ist und ihr frei in eurer Zeiteinteilung seit. Runter kommen finde ich total schwierig. Vor allem, nichts zu machen. Ich glaube, so richtig kann ich das nicht. Bin immer am machen, tun und rumrennen. Ich wünsche euch, dass ihr das hinbekommt und Kraft tanken könnt.

Unsere Gesellschaft ist geprägt von Geld. Es scheint das Wichtigste zu sein, shoppen zu können, zu konsumieren. Wer nicht studiert hat, wer bei KIK als Verkäuferin arbeitet oder im REWE die Regale auf 450-Euro-Basis einräumt, fällt bei einigen Leuten schon durch's Raster. Zählt nicht.

Mir ist egal, WAS einer arbeitet. Für mich zählt nur, dass einer arbeitet. Ob nun die Mama, die für ihre Kinder 24/7 Zuhause (ohne Kohle) den Laden am laufen hält oder der Müllmann, Gärtner, Filialleiter der Bank. Was ich schlimm finde ist, wenn Menschen krank werden und dann ins soziale Abseits fallen - das dürfte in einem reichen Industrieland wie Deutschland nicht passieren. Harz IV ist auch weit unter dem, was Lebensnah zu bezeichnen ist. Diese Leute haben alle eine Geschichte ... Ja klar, es gibt immer die, die keinen Bock haben und strunzfaul sind. Denke aber, die füttert man dann halt mit durch, statt alle pauschal zu "bestrafen".

Nach der Gartenarbeit, die von Erfolg gekrönt war, tat die heiße Dusche unglaublich gut. Wenn so der Dreck überall an einem klebt bei diesen Themperaturen - lach ... ein Träumchen.

Jetzt auf in eine heiße Woche - es sollen ja jeden Tag über 30 Grad werde. Dann könnt ihr schwimmen gehen und hinterher trocknet die Sonne die Haut. Es gibt kaum etwas schöneres, oder?

Josefine   Dirol

Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht.

Josefines Welt

Seiten