Erfahrung mit MK Softlaserstimulation

2 Beiträge / 0 new
Letzter Beitrag
Futzelbaer
Erfahrung mit MK Softlaserstimulation

Vor ein paar Tagen haben einige meiner Freunde, mein Mann
und ich versucht, der Qualmmerittis (dem Rauchen) ein Ende zu setzen.

Mk Softlaserstimulation, wir sahen unsere Chance. Entwöhnung
ohne Entzugserscheinungen, tolle Sache.

Wer wünscht sich das nicht, da legt man dann ja gerne auch
ein paar Euro hin, spart man  durchs
nicht Rauchen wieder ein. Nun noch das passende gesucht und los geht es. Wir
freuten uns richtig darauf.

Endlich diese Sucht los, nicht mehr Sklave der Zigarette
sein, etwas für die Gesundheit tun. Keine Hustenanfälle, leichteres
Treppensteigen usw... .

Die Aussicht, das alles hinter uns zu lassen, lies uns
Euphorisch werden. Ein Leben ohne Qualm und Gestank, ohne Sucht und Zwang war
in greifbare Nähe gerückt. Was für ein Gefühl, einfach unbeschreiblich. Unser
Adrenalin schoss schon Tage vorher in die Höhe, es war als hätten  wir den Scheckpott gewonnen.

 

Der Tag des großen Abschlusses unserer Raucher-Zeit war
gekommen. Ein Tag an dem sich das alles ändern sollte. In großer Erwartung
machten wir uns alle auf den Weg, unterwegs noch schnell die letzten Zigaretten
vernichtet, fuhren wir zum Institut für Softlaserstimulation.

Immer noch auf Wolken schwebend kamen wir an.

 

Und nun kam die erst große Überraschung.

 

Weit und breit kein Institut zu sehen, wir waren in einer
kleinen Siedlung mit kleineren Familienhäusern angekommen, weit und breit erst
mal keine Menschenseele zu sehen.

Endlich fanden wir doch noch jemanden den man fragen konnte.

 

Und nun kam die zweite Überraschung.

 

Es war eine reine kleine Wohnsiedlung, kein Institut auch
nur weit und breit.

Es gab auch keinerlei Beschilderung die irgendwie auf ein
solches Institut hinwiesen. 

 Nach (für uns) einer
endlosen Zeit, kam eine Frau und stellte sich als Frau K... vor. Sie führte uns
in eines der Kleinen  Häuschen.

 

10,30 Uhr noch bis zum Rand (Vorfreude) mit Adrenalin
vollgepumpt Liesen wir der Sache den Lauf.

Sie belehrte uns das bei Epilepsie, Schwangerschaft und
Herzschrittmacher, keine Behandlung stattfinden kann und los ging es. Einer
nach dem anderen wurde behandelt und sie beteuerte immer wieder dass wir keine
Entzugserscheinungen haben würden und dass es nun unserer Gesundheit bald auch
besser geht.

 

Als wir alle "behandelt" waren, fuhren wir wieder
nach Hause.

 

Und nun kam die dritte Überraschung.

 

Zu Hause angekommen stellten sich schon die ersten
Entzugserscheinungen ein. Doch Tapferkeit und Durchhaltevermögen liegen uns ja
im Blut, also gegenseitig Motiviert und wir schafften es noch bis in den Abend
hinein. Doch irgendwann waren die Entzugserscheinungen so groß das wir beide
wussten das ist ein  kalter Entzug ohne Hilfe. Dazu
kam unsere Stimmung sank auf den Null Punkt und unsere Laune war unter dem
Keller. Unseren Freunden ging es genau so, sie hatten die gleichen Probleme und
Sorgen wie wir. Noch am selben Tag beendeten wir die Entzugserscheinungen, denn
einen Kalten Entzug wollten wir alle nicht.

 

Ich setzte mich daraufhin gleich mit der Dame in Verbindung
und wie im Wunderland, wir sollten einen Teil unseres Geldes zurück erhalten.

 

Und nun kam die vierte Überraschung

 

Am folgenden Tag wurden wir je aus unserem Traumland
gerissen. Die Dame rief an und korrigierte wütend ihre Zusage, das Geld war
weg.

 

Wir haben dann weiter im Internet gesucht und sind auf
einige interessante Informationen gestoßen.

Zum ersten hat diese Dame ein Kosmetik - Studio und ein
"Zertifikat" für diese Art der Behandlung.

Bei Schilddrüsen-Kranken wirkt diese Behandlung gar nicht.
Solch Informationen bekommt man bei einer soliden Ausbildung.

 

Warnung...Warnung...Warnung...Warnung...Warnung...Warnung

 

Ich kann nur
jeden raten, die Finger von Frau K... zu lassen.

 

Es gibt Dinge die den einen oder anderem einfach nicht im
Blut liegen. Die Fahrt nach Luxemburg-Marnach, so wie die Behandlung, waren  bei uns raus geschmissenes Geld. Niemand
braucht etwas was nicht wirkt. Eine Erfahrung die einfach nicht nötig ist. Sie
bringt Unruhe, Geldverlust und eine Menge schlechte Laune mit sich. Alles
unnötig.

Im Moment sind wir auf den Nullpunkt angelangt und ich weiß
noch nicht wie es weiter geht.

 

Solltet  Ihr ähnliche
oder andere Erfahrungen gemacht haben, dann würde ich mich freuen sie hier zu
lesen.

 

 

Lucky Luke
Bild des Benutzers Lucky Luke
Es gibt keine Abkürzung.

Es gibt keine Abkürzung. Warum keinen kalten Entzug? Tagebuch hier aufmachen und los gehts. Alleine der Aufwand nach wohinnochmal zu fahren...