Zigarre rauchen

8 Beiträge / 0 new
Letzter Beitrag
tubes
Zigarre rauchen

hallo!
ich frage mich, ist zigarre rauchen genauso gefährlich wie das rauchen von normalen zigaretten?
kann man davon auch süchtig werden oder bleibt es ein reines gelegentliches genussmittel für die raucher?
mache mir nämlich ein wenig sorgen, da mein vater jetzt damit angefangen hat, zigaretten hat er vorher nie geraucht, und ich nicht möchte, dass er abhängig wird.

viele grüße und danke für eure hilfe,

sebastian

[url=http://www.getdigital.de/geschenke-fuer-maenner/]Gadgets[/url] um spielerisch auf andere Gedanken zu kommen.

OlafSt
Die Gefahren sind praktisch

Die Gefahren sind praktisch dieselben wie beim Rauchen von normalen Zigaretten. Der einzige Unterschied ist, das man den Rauch weniger aktiv inhaliert.

Ändert aber nichts daran, das der Qualm Mundhöhlenkrebs auslösen kann, beim Verschlucken (unvermeidlich !) Kehlkopfkrebs und Magenkrebs entstehen können - und dann ist da ja noch der Passivrauch, der nach aktuellen Untersuchungen sogar gefährlicher ist, als der aktive Rauch.

NR seit 25.06.2006 - Mein TB: http://www.ohnerauchen.de/forum/tagebuch-von-olafst

Surfer
Logisch macht das Zeug auch

Logisch macht das Zeug auch süchtig. Es ist vollkommen schnurz auf welche Art man sich das Zeug in den Körper dröhnt, die Quittung bekommt man auf jeden Fall!

Erzähl deinem Vater, dass er den Sch... lassen soll. Wenn er vorher nicht geraucht hat, so gibt es auch jetzt keinen Grund anzufangen und von Genuss kann da so und so keine Rede sein.

LG

Surfer

Fuck it. Ich habe es geschafft.

melson
Bild des Benutzers melson
Es ist immer wieder ärgerlich

Es ist immer wieder ärgerlich dass man Zigarren als Genussmittel darstellt. Die stinken ja noch mehr als Zigaretten. Und immer wieder sagen Nichtraucher dass sie nicht rauchen aber ab und zu mal eine Zigarre. Vll gibt es Leute die werden wirklich nicht süchtig. Aber ich zähle nicht zu denen. Ich währe nach dem ersten Zug wieder ein Gelegenheitsraucher. Das heisst auf gut Deutsch 30 Stück am Tag. Bei jeder Gelegenheit eben. Zum Glück schlagen die Preise wieder auf.

Spezialist
Also zuerst mal sind Zigarren

Also zuerst mal sind Zigarren natürlich wie alles "Gerauche" sicherlich auch nicht gesund. Aber ich denke nicht das ein Nichtraucher weil er ab und an mal eine Zigarre raucht zum Raucher werden muß! Mein Vater ist so ein Fall - 5 oder 6 mal im Jahr zu besonderen Anlässen holt er die dicke Zigarre raus - Aber er raucht sonst nicht. Ich kenne auch noch einige andere Leute. Und sogar ich (als nunmehr schon fast 3 Jahre Nichtraucher!) habe in der Zeit 2 Zigarren gepafft Dirol Es gibt einfach Momente da psst eine Zigarre mit dicken Qualmwolken perfekt - Aber das ich deswegen jetzt wieder Raucher würde? Sad BAAH! Ne, sicher nicht :shock:

Letzter Giftstängel am 12.2.08 um 22:00 Uhr!

carstenS
Bild des Benutzers carstenS
Ja, eine Zigarre ist in der

Ja, eine Zigarre ist in der Tat genauso gefährlich.Wenn man eine Zigarre aktiver rauchen würde (wie man eine Zigarette raucht) würde sie soger schädlicher sein, da der Rauch nicht filtriert wird.

MfG

Carsten

lola56
Hinzu kommt, dass Zigarren

Hinzu kommt, dass Zigarren sogar noch mehr stinken als Zigaretten...

Lucky Luke
Bild des Benutzers Lucky Luke
Wenn jmd nach 5 Jahren

Wenn jmd nach 5 Jahren Nichtrauchen zu Anlässen Zigarre raucht mag das durchaus funktionieren... auf keinen Fall funktioniert es um zum Nichtraucher zu werden und den Entzug zu mildern. Ich habe das versucht, wirklich witzlos, denn Zigarre paffen kann ich überhaupt nicht.

Im Klartext wird der Krempel dann inhaliert und... ums kurz zu machen, ich hab weiter geraucht... ne Marke mit mehr Umdrehung und deutlich mehr Kippen am Tag.

Wäre Vorsichtig.