Aus der Abteilung Forschung

11 Beiträge / 0 new
Letzter Beitrag
Kurt
Aus der Abteilung Forschung
tilly
Sehr interessanter Artikel!

Sehr interessanter Artikel!
Jetzt bin ich auf meine 4Monate NMR erst recht stolz! Biggrin

Hat mich schon lange stutzig und neugierig gemacht, warum soviele Nichtraucher viel bessere Laune haben als Raucher.

Jetzt hab ich es kapiert.
Rauchen macht wirklich nervös und unlustig----auf Dauer! :evil:

NMRin seit dem 22.12.2008, nach 30 Jahren

Spezialist
Der Artikel erklärt auch

Der Artikel erklärt auch wunderbar das, was ich in meinem Tagebuch für die Zeit vom 4-8 Monat geschrieben und nur DIE LEERE genannt habe Wink

In der Zeit werden also wieder die ganzen Rezeptoren im Gehirn aufgebaut - Und bis man davon wieder genügend hat kann man ohne Nikotin einfach nicht mehr richtig glücklich sein :? Und in diesem Zeitraum wird man daher schnell wieder rückfällig :shock: Aber wenn man es weiß kann man sich ja drauf einstellen das die passiert - und das es auch wieder verschwindet Blum 3

Gut geschrieben :applaus:

LG Harald

Letzter Giftstängel am 12.2.08 um 22:00 Uhr!

yummi
Ich finde den Text sehr

Ich finde den Text sehr interessant, aber in einem Punkt sehr negativ.

Die Aussage, dass nur 2-3 % die Entwöhnung ohne Hilfsmittel schaffen, kann ich nicht glauben und wirkt meines Erachtens eher abschreckend auf die Aufhörwilligen als motovierend.

Ich kenne viele, mich inklusive, die ganz ohne Hilfsmittel aufhören/aufgehört haben. Gut, ich habe "erst" 11 Monate hinter mir und könnte natürlich noch innerhalb des 1. Jahres rückfällig werden, aber davon gehe ich nicht aus.

I

Reinhard
Bild des Benutzers Reinhard
[size=12:a5c2e46d3c]Yummi,

[size=12:a5c2e46d3c]Yummi, die Zahl wird (leider) schon stimmen und ich habe auch gelesen, dass die Erfolgsquote mit Hilfsmitteln noch geringer sein soll. Hier im Forum ist die Bilanz aber sicher erheblich besser.

Aber was solls, ist doch völlig wurscht. Ganz egal, was da steht, kommt doch sowieso nur auf Dich und Deinen festen Willen an. Und dass das Aufhören nicht leicht ist, das wissen wir ja, aber es lohnt sich dafür zu kämpfen und dann geht es auch.
Der beste Beweis bist Du selbst. Bravo, Klasse gemacht. :applaus:

Weiterhin Viel Erfolg - [b:a5c2e46d3c]Wir rauchen nicht ![/b:a5c2e46d3c]
LG Reinhard[/size:a5c2e46d3c]

Rauchfrei seit 1. Mai 2008

StefanBr
[quote:89896b5b93="Spezialist

[quote:89896b5b93="Spezialist"]IUnd in diesem Zeitraum wird man daher schnell wieder rückfällig :shock: Aber wenn man es weiß kann man sich ja drauf einstellen das die passiert - und das es auch wieder verschwindet Blum 3
[/quote:89896b5b93]

Genau. Ich habe es bis jetzt noch nicht geschafft, aufzuhören. Nachdem ich mir das hier alles richtig angesehen habe, versuch ich´s aber noch mal. Vielleicht hast Du Recht und es gibt tatsächlich einen großen Unterschied, wenn man im Voraus genau bescheid weißt, was man zu erwarten hat.

Kurt
Interessanten Dokureihe von
celmy
ZUM GLÜCK HABE ICH DEN

ZUM GLÜCK HABE ICH DEN RICHTIGEN WEG GEWÄHLT. EIGENDLICH BIN ICH SCHON IMMER EIN LEBENSLUSTIGER MENSCH. ABER ICH BIN MIR SICHER, JETZT KANN ES NUR NOCH BESSER WERDEN BiggrinBiggrinBiggrin

quaxin
Bild des Benutzers quaxin
lieber kurt-urs,

lieber kurt-urs,

die dokus sind ja toll gemacht. hab mir gestern erst die eine angesehen. heut zum feierabend dann weiter
:winky1: in die schweiz
urs-ula

aufgehört am 19.8.2008 ca. 18.00 - am 20.8.2008 ca. 23.00 ne schachtel gezogen - reingeraucht wie ne irre - am 21.8.2008 dann endgültig gelassen ca. ab 11.00 und mein lieblingssmilie war herr goebel
Dirol

Kurt
Hallo Quaxin-Ursula

Hallo Quaxin-Ursula :1loveyou:

Ja wirklich gut gemachte Beiträge, gut verständlich und sehr informativ. Arme Knockout-Maus Smile so als Maus ist das Leben ja auch kein Zuckerschlecken... Nun ja ist halt unvermeidliche Tatsache.
Rauchfreie Grüsse in Richtung Norden :winky1:
p.s. hab die Gelegenheitsraucherei hinter mir Wink

quaxin
Bild des Benutzers quaxin
auch :1loveyou:

auch :1loveyou:
nachdem ich als individualistin nicht die reihe von oben gewählt hab sondern mit cannabis anfing - wurd vor meinen augen noch keine maus ausgeknockt - hab bislang nur ratte gesehen und die fand ich total putzig - die war aus buchstaben gebaut.
dass ein mäuseleben auch kein zuckerschlecken ist, erleb ich ja auf andren gebieten immer hautnah - das frühjahr ist schon eingeläutet - hab schon erste wühlmausreste aus meinem wohnumfeld entfernt und da verfluche ich immer, dass der geruchssinn bei mir so ausgeprägt ist! (nach dem rauchenaufhören)

ich werd mir natürlich alle beiträge reinziehen - gestern kam mir schon wieder in den kopf "glück kann man üben!" was ne absolute logik hat - durch dieses lachtraining z.b. - also lachen obwohl man gar nicht lachen muss, könnte es sein, dass neurotransmitter produziert oder die rezeptoren anregt werden, so dass man körperfunktionen (-chemie) in diese richtung trainiert.
teile mach ich ja schon immer auf dem zahnarztstuhl, wenn ich dann mal aktiv werden muss - das geht dann bei mir nicht schnell auf zuruf, bin ich dann nämlich immer etwas weggebeamt.

ahhh - aber ich hol meine gedanken wieder zurück - ich bin nämlich beim arbeiten

super, dass die gelegenheitsraucherei hinter dir ist ...
wenn du dich langweilst, kannste ja probieren, ob du nicht ureigene körperchemie im hirn herstellst - grins ...
offenbar geht das ja.

ich hab immer mal lust zu rauchen, bild ich mir manchmal ein, wenn ich grad im stress bin und dann jemand seh, der eine reinraucht - aber wenn ich mir dann vorstell wie das schmeckt und mir dann vorstell, was es mir bringt, dann hab ich gar keine lust mehr dazu - weil dann gleich diese ganzen streitereinen mir mir auftauchen. haha. ich hab mich gebrainwashed.
hätte das jemand bei mir getan, dem hätt ich den kopf abgebissen. oh - ich stell grad fest, ich leb schon zu lang mit nem kater zusammen.
so
ARBEITEN - sag ich grad mir

aufgehört am 19.8.2008 ca. 18.00 - am 20.8.2008 ca. 23.00 ne schachtel gezogen - reingeraucht wie ne irre - am 21.8.2008 dann endgültig gelassen ca. ab 11.00 und mein lieblingssmilie war herr goebel
Dirol