Rauchen aufhören

Die stufenweise Entgiftung des Körpers

Raucher ziehen sich häufiger Krankheiten wie Krebs oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu. Ihr Leben verkürzt sich im Durchschnitt um fünf bis neun Jahre. Verzichtet der Raucher auf die Zigaretten, profitiert sein Körper auf Anhieb, allerdings lassen sich einige Schäden, wie z.B. an der Lunge in der Regel nicht vollständig wieder aufheben.

Tags: 

Nikotinnasenspray

Nikotinnasenspray ist zwar seltener anzutreffen, aber dennoch nicht weniger effektiv. Die Zufuhr von Nikotin kann natürlich auch auf den Bedarfsfall beschränkt werden. Ein Nikotinnasenspray wird bei Rauchverlangen in 1-3 Dosen/Sprühstößen pro Stunde in jedes Nasenloch gesprüht. Dies entspricht einer Gesamtnikotinzufuhr von ca. 1 mg.

Nikotinnasenspray ist im Gegensatz zu den Nikotinpflastern verschreibungspflichtig. Legal erhält man es in Deutschland daher nicht ohne Rezept.

Tags: 

Schlusspunktmethode

Ganz ohne Hilfsmittel setzt man sich einen Zieltag "X", an dem man aufhört. Alle Zigaretten, Aschenbecher und Feuerzeuge werden aus der Wohnung und dem Büro entfernt. Viele schwören darauf, aber es ist eine Disziplinkür alla Card: Die Schlusspunktmethode. Als "Schlusspunkt-Methode" bezeichnen Experten alle Entwöhnungsansätze, bei denen der Raucher von einem Tag auf den andern - meist aus eigener Willenskraft - aufhört.

Tags: 

Hypnose gegen Rauchen

Ein Psychologe versetzt den Raucher in einen leichten Trance-Zustand und arbeitet mit Botschaften und Suggestionen auf das Unterbewusstsein ein. "Ihre Augen werden jetzt ganz, ganz schwer...", so stellt man sich die Sitzung bei einer Hypnose vor. Bei der Hypnose versetzen die Therapeuten die Raucher in Trance. Dabei wirken sie auf das Unterbewusstsein der Menschen ein. Die Gier nach Zigaretten soll quasi im Trancezustand überwunden werden. Im ersten Schritt sollen typische "Rauchsituationen" analysiert, in einem weiteren Schritt gedankliche Alternativen gefunden werden.

Tags: 

Nichtraucherseminar

Die Teilnehmer lernen mit verhaltenstherapeutischer Unterstützung ein Leben ohne Zigaretten zu führen. Das erlernte Rauchverhalten soll durch neues Verhalten in der Gruppe ersetzt werden. An bis zu 10 Abenden lernen die Teilnehmer mit meist verhaltenstherapeutischer Unterstützung, ein Leben ohne Zigaretten zu führen. Erlerntes Rauchverhalten soll durch neues Verhalten ersetzt werden.

Tags: 

Rauchertelefon

Das Rauchertelefon dient als Motivations- und Informationsquelle. Man erhält Ermutigung, Unterstützung bei der Planung und der konkreten Umsetzung.

Im Januar 1999 vom Deutschen Krebsforschungzentrum wurde das Rauchertelefon eingerichtet. Ziel der Hotlines ist es, Raucher in allen Stationen auf Ihrem Weg zum Nichtraucher begleitend zur Seite zu stehen.

Verführungssituationen sollen überwacht und Rückfälle sollen vorgebeugt werden. Eine totale Entwöhnung am Telefon ist möglich.

Der Preis für diese sagenhafte Leistung erstaunt - sie ist kostenlos!

Tags: 

Rauchen aufhören

Einfach mit dem rauchen aufhören: 16 Millionen Deutsche greifen täglich zur Zigarette, fast alle wollen aber Nichtraucher werden. Entwöhnungsmethoden Die erfolgreichsten Strategien für Nichtraucher bzw. solche die es werden wollen. Medikamente Die Nikotinersatztherapie hat sich unter den pharmakologischen Behandlungsformen als die bisher wirkungsvollste Unterstützung bei der Entwöhnung erwiesen. Mittlerweile gibt es allerhand Helferlein.

Tags: 

RSS - Rauchen aufhören abonnieren