Neu und hilfllos

9 Beiträge / 0 new
Letzter Beitrag
Marlenny
Neu und hilfllos

Hallo, ich bin neuhier und Raucher seit Ewigkeiten, rauch seit ich 13 bin, hab dazwischen mal je ca. 2 Jahre aufgehört aber immer alleine, im Moment rauchen ich und mein Mann und alle Aufhörversuche enden nach ca. 3 Stunden. Egal wer die Abstinenz brivht, aber einer bricht immer und der andere macht mit. Wir rauchen beide ca. 30-40 Zigaretten am Tag, also Starkraucher. Ich hab schon Pflaster, Inhalator, Kaugummi probiert, alles leider ohne Ergolg, aber mich kotzt das rauchen so an, bei fast jeder Zigarette denke ich mir wozu? Naja und dann denke ich aber gleich daran mir eine anzuzünden. Ich würde ja gerne wieder den klaen ENTZUG probieren aber ich habe Angst davor, Angst wegen Entzugserscheinungen geritzt zu sein und auszuzucken, gerade in der Arbeit. Klingt alles nach Ichwillnichtaufhören Taktiken aber so ist es nicht, ich will endlich wieder frei sein ohne die Geisel von Nikotin, die ja eh nichts bringt? Hilfe! Aja ich bin 35, weiblich, 1 Sohn 4 Jahre alt, Aufhörtipps sind sehr willkommen. LG Marlenny

 

teck
hi marlenny,na denn mal

hi marlenny,na denn mal herzlich willkommen hier bei uns im forum.wer wirklich aufhören will sich selbst zu vergiften,der ist hier richtig.das ganze ist kein osterspaziergang,aber zu schaffen.das zeigen dir die vielen tagebücher,in denen du unbedingt mal blättern solltest.also,mir hat das gefühl nicht allein zu sein,mit anderen zuammen den weg ins rauchfreie leben zu gehen,total geholfen.das aufhören selbst ist doch relativ einfach:du zündest dir einfach die nächste nicht an Smile na,und was dann kommt,ist bei dem einen mehr,beim anderen weniger ausgeprägt=der nervige suchtdruck.  und dafür ist dann wieder das forum da,schreib deine gedanken,ängste,deine wut+deine unruhe hier einfach auf ein erträgliches level.das funktioniert,glaub mir.  musst keine angst haben,wovor denn auch?hier kannst du doch nur gewinnen. Biggrin     sooooo lange bin ich auch noch nicht vom stengel weg,etwas über n halbes jahr jetzt,aber ist schon n tolles gefühl nicht mehr so zu stinken,kein husten nervt mehr,mehr kohle in der tasche+vor allen dingen fühl ich mich nicht mehr gegeisselt,gezwungen dinge zu tun,die ich eigentlich nicht will.ich hab mich einfach für mich selbst gerade gemacht und es läuft.... :mrgreen: lieben gruss,teck

Lucky Luke
Bild des Benutzers Lucky Luke
Versuch doch einfach Dich auf

Versuch doch einfach Dich auf was konkretes zu fixieren. Für mich wars zb das schlafen. Die ersten 2 Tage ignorieren, einfach stur bleiben, und in der früh vollkommen überrascht sein wie unglaublich viel energie da ist

und den herrn gemahl bitten einfach mal 3 tage nur draussen zu rauchen. passiv rauchen haut halt auch rein.

Freddi67
Hi Marlenny, erstmal herzlich

Hi Marlenny, erstmal herzlich willkommen, toll dass du aufhören möchtest. Vielleicht ist deine Anmeldung ja ein Schritt in die richtige Richtung. Klingt zwar vielleicht blöd, aber ich wollte auch wirklich aufhören und habe das Buch "Endlich Nichtraucher" gelesen. Ich weiß, viele Leute halten das für Quatsch und es hat auch noch nicht bei vielen Leuten in meiner Umgebung geklappt, aber ich hab es damit geschafft. Das lag aber auch nur daran, dass ich es wirklich wollte und ich habe mir als Ziel gesetzt, wenn ich das Buch ausgelesen habe aufzuhören - und es hat geklappt. Ich wünsche dir viel Erfolg! Smile

Karina
@Marlenny, Hallöchen, ich bin

@Marlenny, Hallöchen, ich bin ebenfalls neu und kämpfe mit dem Nikotinteufel!!! Bei mir ist es so, dass ich ca. eine Schachtel in zwei Tagen rauche, ich bin also kein so starker Raucher!! Ich rauche eigentlich nur bei der Arbeit, weil ich gestesst bin, abends zu Hause dann vielleicht noch eins-zwei, aber das Hauptproblem ist das Rauchen bei der Arbeit! Meine Kollegen rauchen halt alle und fragen ob ich mitwill und dann kann ich meistens nicht widerstehen. Mich nervt das Rauchen aber, weil ich Angst um meine Gesundheit habe. Ich habe sehr oft Kopfschmerzen und Magenprobleme, und ich fürchte, das hat etwas mit meinem Lebenswandel zu tun.. Sad

Naja allen hier in jedem Fall viel Glück und Erfolg!! Ich werde mir als nächstes mal die Tagebucheinträge anschauen!!

 

Gerd
Bild des Benutzers Gerd
.

Hallo Karina,

herzlich willkommen und viel Spass im Forum. :1loveyou:

Gehe doch zu den "Nichtrauchertagebüchern" und eröffne dort DEIN Tagebuch. Spontane Vorschläge und Hilfe bekommst Du dann aus "aller Welt" zum NichtMehrRauchen. Vielleicht wird es dann anders und Deine Kolleginnen und Kollegen gehen allein in die Raucherpause. :lol1:

Viel Glück und toi, toi, toi!

Grüße vom Foren-Opa

Jutta2
Rauchfrei ohne

 

14. Okt. Bei Prodopa lernst Du ohne Angst aufzuhören. Es gibt so
gut wie keine Entzugserscheinungen. Trau Dich einfach. Dr. Seyler ist echt ein
Lieber! Am besten geht ihr zusammen, sonst fällt einer noch in alte Gewohnheiten
zurück! Das Ganze dauert nur 4 Stunden. Jutta2

Karina
Danke für die Antworten! Ich

Danke für die Antworten! Ich werde mir die Tagebuchfunktion gleich mal ansehen!1

Udo66
Habe es geschafft - rauchfrei

Hallo,

ich war über 30 Jahre starker Raucher und habe von meinem Chef einen Link zu einem Onlinerauchkurs (www.members.sexustherapie.com) bekommen! Hat super geklappt, habe ich ohne Termine machen zu müssen, online Zuhause auf meinem PC angesehen und war rauchfrei. Hatte keine Entzugserscheinungen, nach dem Video hat es sofort Klick gemacht, mir wird schon schlecht, wenn ich nur ans rauchen denke. Wenn meine Frau geraucht hat bin ich aus dem Raum, weil es mich anekelt, mochte sie danach auch nicht küssen. Jetzt hat sie sich auch das Video angesehen, war eine Woche rauchfrei, dann hatte sie wieder etwas Lust (weil eigentlich wollte sie ja nicht aufhören, nur wegen mir. Dann hat sie es sich noch einmal angesehen und es hat auch bei ihr Klick gemacht. Sind jetzt beide wieder glücklich, dank der Onlineentwöhnung mit Hypnuse, Daumen hoch! Biggrin