Nikotinnasenspray

Nikotinnasenspray ist zwar seltener anzutreffen, aber dennoch nicht weniger effektiv. Die Zufuhr von Nikotin kann natürlich auch auf den Bedarfsfall beschränkt werden. Ein Nikotinnasenspray wird bei Rauchverlangen in 1-3 Dosen/Sprühstößen pro Stunde in jedes Nasenloch gesprüht. Dies entspricht einer Gesamtnikotinzufuhr von ca. 1 mg.

Nikotinnasenspray ist im Gegensatz zu den Nikotinpflastern verschreibungspflichtig. Legal erhält man es in Deutschland daher nicht ohne Rezept.

Tags: 

4 Kommentare

Bild des Benutzers Süpermän

Feuer mit Feuer bekämpfen?

Unfreiwillig konsumieren Raucher offenbar 

mit dem Tabakrauch auch MAO- Hemmer, dem Tabak zugesetzte chemische Stoffe also, die für eine höhere Ausschüttung von körpereigenen Stoffen sorgen, die Lust und Wohlempfinden in uns erzeugen - z.B. Dopamin und Adrenalin.

MAO-Hemmer haben ein erhebliches Suchtpotential. Deshalb wird von Kritikern vermutet, dass die Takakindustrie sie nicht nur dem Tabak zusetzt,um die Konsumenten von Tabakprodukten glücklicher zu machen. 

MAO-Hemmer werden auch als Antidepressiva eingesetzt. Wer MAO-Hemmer schlagartig absetzt, wie es z.B. ein Rauchaussteiger, der nach der Schlußpunktmethode verfährt, tut, verfällt daher nicht selten in Depression oder depressive Verstimmungen, Rückfallrisiko bei 95%/Jahr.

Dementsprechend müßten Raucher, die nach der Schlußpunktmethode verfahren, eigentlich prophylaktisch Mao-Hemmer einnehmen, um dieses Antidepressivum dann langsam auszuschleichen?!

Dies hört sich zwar zunächst sarkastisch und widerspruchsvoll an, macht aber durchaus Sinn und könnte deshalb ein Ansatz sein, mehr Raucher von Ihrer Sucht zu befreien. (Zur Diskussion)

Vgl.: http://sharpxs.com/2011/09/09/mao-hemmer-und-rattengift-in-zigaretten-o/

 

Gruß

Süpermän

Mundspray...

es gibt ja mittlerweile auch so ein Spray was in den Mund kommt,angeblich auch geeignet zur Entwöhnung!

Leider gibt es noch keine Kommentare davon...